Digitaler Fahrzeugschlüssel: Connected Car via NFC mit dem Smartphone entriegeln

Connected Cars ermöglichen die intensive Vernetzung von Fahrzeug und Smartphone. Dazu gehören beispielsweise zahlreiche Remote-Dienste. Der Halter ver- und entriegelt das Fahrzeug per App-Befehl, kontrolliert aus der Ferne die Tankfüllung oder informiert sich über den Reifendruck. Während der Fahrt erlauben Lösungen zur Smartphone-Integration wie Apple CarPlay oder Android Auto die Nutzung der Smartphone-Apps über das Infotainmentsystem des Automobils. Ein weiterer Connected-Car-Service, der in Zusammenhang mit dem Mobiltelefon steht, stellt der sogenannte digitale Fahrzeugschlüssel dar. Anlässlich des Mobile World Congress in Barcelona kündigten die beiden Automobilhersteller BMW und Daimler Neuerungen hinsichtlich des digitalen Fahrzeugschlüssels an.

 

Im Laufe von 2018 führt BMW für ConnectedDrive erstmalig den Dienst BMW Digital Key ein. Mit dieser Funktion öffnet der Halter sein BMW-Fahrzeug per Smartphone. Dadurch fungiert das Mobiltelefon als Schlüssel. Anders als bei dem Remote-Zugriff erfolgt die Entriegelung aber nicht über das Mobilfunknetz. Stattdessen kommt die Near Field Communication (kurz NFC) bei der Authentifizierung zum Einsatz. Das setzt allerdings ein NFC-fähiges Smartphone voraus. Der BMW Digital Key erlaubt neben der Türsteuerung auch das Starten des Motors, sofern sich das Smartphone auf dem Charging-Pad befindet. Der Connected-Car-Service unterstützt das Teilen von bis zu fünf verschiedenen digitalen Schlüsseln. Das geht deutlich über den ansonsten üblichen Haupt- und Ersatzschlüssel hinaus.

 

Bei Mercedes me connect gehört der digitale Fahrzeugschlüssel bereits zum Service-Portfolio. Für die neue A-Klasse bietet die Daimler AG mit dem „NFC-Sticker“ künftig ein praktisches Zubehör an. Bislang stand der digitale Fahrzeugschlüssel ausschließlich für ausgewählte Smartphones zur Verfügung, welche den Sicherheitsanforderungen des Herstellers entsprachen. Diese Restriktion entfällt dank des NFC-Stickers. Hierbei handelt es sich um einen Sticker mit verbautem NFC-Controller. Interessierte Personen bestellen den Sticker über das Portal von Mercedes me connect und bringen diesen anschließend am Smartphone an. Daraufhin lässt sich das Connected Car mit dem Sticker ohne Berühung öffnen, schließen und starten. Damit der Motor startet, müssen sich Smartphone und Sticker in der Mittelkonsole im Ablagefach befinden.

 

 

 

Quellen:

Pressemitteilung BMW AG

Pressemitteilung Daimler AG

Artikel Computerbase: BMW Digital Key: Das Smartphone wird zum Autoschlüssel für 6 Personen