„Hey Google“ – BMW integriert Android Auto

Im Bereich der Smartphone-Integration setzte der deutsche Premium-Hersteller BMW bislang exklusiv auf CarPlay von Apple. Damit lassen sich iOS-Smartphones mit dem Fahrzeug verbinden und über dessen Bildschirm verwenden. Besitzer eines Android-Smartphones mussten dagegen auf eine vergleichbare Lösung verzichten. Das ändert sich Mitte 2020. Wie der bayrische Automobilhersteller mit Sitz in München bekanntgab, folgt das Google-Pendant Android Auto im Laufe des Jahres. Damit können  künftig auch Android-Smartphones mit dem Infotainmentsystem von BMW verbunden werden. Das Unternehmen reagiert auf die hohe Nachfrage der Kunden nach Lösungen zur Smartphone-Integration.

© BMW

Voraussichtlich erscheint Android Auto für die BMW-Modelle im Juli 2020. Der Automobilhersteller wird Android Auto über ein drahtloses Software-Update (over the Air) ausrollen. Android Auto soll für alle Fahrzeuge zur Verfügung stehen, die das aktuelle Betriebssystem 7.0 von BMW nutzen. Mit Android Auto lassen sich ausgewählte Applikationen, die auf dem Smartphone installiert sind, über das Display im Cockpit verwenden. Die Anzeige erfolgt dabei mit einer angepassten und reduzierten Oberfläche, um die Ablenkung möglichst gering zu halten. Die Integration von Android Auto in die BMW-Fahrzeuge basiert auf einer Wireless-Verbindung. Ohne Kabel erweist sich die Verbindung zwischen Smartphone und Infotainmentsystem als besonders komfortabel. Mit Android Auto erhalten die BMW-Kunden zugleich während der Fahrt Zugriff auf den Google Assistant, die digitale Sprachsteuerung von Google. Der Assistent hört auf den Befehl „Hey Google.“ Auf der CES in Las Vegas zeigte das Unternehmen erste Live-Demos von Android Auto.

Mit der Einführung von Android Auto bei BMW nimmt der Einfluss von Google in der Automobilindustrie weiter zu. Der Gigant aus dem IT-Bereich zeigt durchaus großes Interesse an vernetzten Fahrzeugen und deren Daten. In der nächsten Stufe bringt das Unternehmen mit Android Automotive ein eigenes Betriebssystem für Connected Cars auf den Markt (connected-cars.net berichtete).