In-Car Office – Mercedes me connect

 

In Kooperation mit Microsoft integriert Mercedes-Benz den Dienst „In-Car Office“ in die Automobile mit dem Stern. Der neue Service von Mercedes me connect ermöglicht beispielsweise die Einwahl in Telefonkonferenzen während der Fahrt. Dadurch stehen in den Connected Cars von Daimler einige wichtige Office-Anwendungen zur Verfügung.

 


 

Connected Cars ermöglichen zahlreiche, unterschiedliche Services im Fahrzeug. Die Automobilhersteller erweitern durch Updates in regelmäßigen Abständen ihr Dienste-Portfolio. Daimler betreibt für die Mercedes-Benz-Fahrzeuge die Connected-Car-Plattform „Mercedes me connnect“. Bereits 2016 kündigte das Unternehmen den neuen Service „In-Car Office“ an. Der Fahrzeughersteller präsentierte die in Kooperation mit Microsoft entwickelte Lösung auf der IFA. Damals kündigten die beiden Partner das Release des Dienstes für das erste Halbjahr 2017. Mittlerweile wird In-Car Office in der Übersicht der verfügbaren Services im Webportal von Mercedes me connect gelistet. In den Nutzungsbedingungen nennt das Unternehmen eine voraussichtliche Verfügbarkeit für Juni 2017.

Laut offizieller Dienstbeschreibung integriert In-Car Office ausgewählte wichtige Büro-Anwendungen in das Mercedes-Fahrzeug. Der Fahrer startet beispielsweise Telefonkonferenzen oder übernimmt den Ort des nächsten Meetings in die Navigation. Die Nutzung des vorgestellten Connected-Car-Services setzt die Sonderausstattung COMAND Online voraus. Hierbei handelt es sich um die teuerste Variante der Head-Unit in den Fahrzeugen von Mercedes-Benz. Im Hinblick auf die Laufzeit des Dienstes weisen die Nutzungsbedingungen ein Jahr ab Aktivierung aus. Möglicherweise verlangt der Automobilhersteller im Anschluss eine kostenpflichtige Verlängerung.  Ein Hinweis auf die kompatiblen Fahrzeug-Baureihen fehlt an dieser Stelle. Um den Dienst zu verwenden, benötigt der Kunde ein entsprechendes Office-Benutzerkonto, beispielsweise Microsoft Office 365. Ferner setzen einige Funktionalitäten des Dienstes eine Bluetooth-Verbindung zwischen dem Fahrzeug und einem Mobiltelefon voraus.

Gemäß den spezifischen Nutzungsbedingungen für Mercedes me connnect In-Car Office bietet der Service zunächst drei Funktionen:

  • Telefonanruf,
  • Telefonkonferenz,
  • Navigation zum Termin.

Die Funktion „Navigation zum Termin“ ruft die im Office-Account hinterlegten Kalendereinträge ab. Gehört zum Eintrag eine Adresse, erkennt das Infotainmentsystem diese als Navigationsziel. Bei „Telefonanruf“ gleicht In-Car Office die in Outlook erstellte Aufgabenliste ab. Das COMAND-System zeigt sämtliche Aufgaben an, die eine Telefonnummer enthalten. Der Kunde besitzt die Option, diese Aufgaben während Fahrt zu erledigen. Die Funktion „Telefonkonferenzen“ zeigt alle Kalendereinträge mit Konferenzen an. Auf Wunsch wählt sich der Fahrer in eine aktuell stattfindende Telefonkonferenz ein.

 

One comment

  1. Pingback: Mercedes me connect: neues Erlösmodell bei Connected-Car-Services – Connected-Cars.net

Comments are closed.