Neue Version von MBUX kommt mit Spotify

Mit der Einführung von MBUX (Mercedes-Benz User Experience) im Jahr 2018 gelang Mercedes-Benz ein beachtlicher Fortschritt auf dem Gebiet der vernetzten Fahrzeuge. Diesen Herbst bringt der deutsche Premium-Hersteller die neue S-Klasse auf den Markt. Das Flaggschiff des Stuttgarter Unternehmens geht mit dem Start der zweiten Generation von MBUX einher. Die neue Version des Infotainmentsystems verspricht weitere Sprünge im digitalen Bereich des Fahrzeugs. Das große Display (12,8 Zoll) in der Mittelkonsole in Tablet-Form sticht sofort ins Auge. Demgegenüber bietet das Fahrerdisplay optional einen 3-D-Modus. Diese Tiefenwirkung setzt keine 3-D-Brille voraus. Stattdessen verfügt das Display über zwei spezielle Eye-Tracking-Kameras.

Spotify nativ integriert

Auf Ebene der digitalen Services verspricht die zweite Generation von MBUX (NTG 6) ebenfalls Neuerungen. Die intelligente Sprachsteuerung, die auf den Befehl „Hey Mercedes“ hört, steht auf jedem Sitzplatz zur Verfügung. Ein weiteres Highlight kündigt Mercedes im Bereich Music Streaming an. Der bekannte Streaming-Dienst Spotify wird nativ in das Infotainmentsystem integriert. Bisher war dessen Nutzung lediglich über ein gekoppeltes Smartphone möglich. Die Wiedergabe der gewünschten Playlist startet über Hey Mercedes. Neben Spotify umfasst MBUX auch die Streaming-Services TIDAL und Amazon Music.

Updates „Over the Air“

In der S-Klasse baut Mercedes-Benz die Fähigkeiten für „Over the Air“-Updates aus. Bereits bei der ersten Generation von MBUX war es möglich, Software-Aktualisierungen drahtlos über das Mobilfunknetz zu installieren. In der S-Klasse werden neben dem gesamten Infotainmentsystem zusätzlich das Fahrer-Display sowie ausgewählte Licht- und Fahrassistenz-Systeme updatefähig sein.

 

© Daimler

One comment

  1. Pingback: Connected Car Innovation Index: Volkswagen an der Spitze – Connected-Cars.net

Comments are closed.