Branchenweite Plattform DRIVEMOTIVE integriert Dienste von PACE

Die Vernetzung der Fahrzeuge nimmt im künftigen Geschäftsmodell der Automobilindustrie einen hohen Stellenwert ein. Neben den Automobilherstellern agieren auch unabhängige und freie Anbieter im entstehenden Markt der Connected Cars. Bereits seit einiger Zeit befindet sich beispielsweise eine Nachrüstlösung des Karlsruher Start-ups PACE auf dem Markt. Das Unternehmen bietet einen Adapter für die ODB-Schnittstelle an. Dadurch bekommen Halter von älteren Fahrzeugmodellen aller Hersteller die Möglichkeit, ausgewählte Connected-Car-Services zu nutzen (connected-cars.net berichtete). Sowohl die Mobilfunkverbindung als auch die Anzeige der digitalen Dienste erfolgen über eine Smartphone-Applikation, die sich per Bluetooth mit dem Adapter verbindet. Unter den Services befinden sich unter anderem Echtzeitdaten […]

CarConnect-Adapter – Nachrüstlösung der Telekom

  Die Entwicklung der Connected Cars gilt als Megatrend in der Automobilbranche. Kontinuierlich präsentieren die OEMs innovative Ideen und neue Services rund um ihre vernetzten Fahrzeuge. Allerdings profitieren davon häufig lediglich die Halter von Modellen aus vergleichsweise jungen Baureihen. Die Telekom widmet sich mit einem neuen Angebot auch an die Kunden, deren Automobile noch keine Konnektivität-Funktionalitäten besitzen. Das Telekommunikationsunternehmen bietet ab Ende Oktober einen Adapter namens CarConnect inklusive einer zugehörigen Smartphone-Applikation an. Der Adapter rüstet für Fahrzeuge ab dem Baujahr 2006 einige Connected-Car-Services nach. Außerdem stattet er das entsprechende Auto mit einem WLAN-Hotspot mit einem monatlichen Datenvolumen von zehn Gigabyte […]