Virtual Reality auf der Rückbank: Audi präsentiert Szenario auf der CES 2019

 

Aufgrund der Digitalisierung ihrer Fahrzeuge sind die Automobilhersteller mittlerweile fester Bestandteil der jährlich in Las Vegas stattfindenden Consumer Electronic Show. Auf der CES präsentieren die OEMs ihre Innovationen rund um das Thema der digitalisierten und vernetzten Automobile. Im letzten Jahr stellte Daimler das vielbeachtete neue Infotainmentsystem MBUX (Mercedes-Benz User Experience) mit künstlicher Intelligenz und neuentwickelter Sprachsteuerung vor. Auf der diesjährigen CES 2019 demonstriert Audi seine Vorstellung hinsichtlich des Einsatzes von Virtual Reality im Connected Car.

 

Mittels Virtual Reality (VR) verspricht sich der Automobilhersteller eine Unterhaltung der ganz besonderen Art für die Insassen auf der Rückbank. Das Unternehmen entwickeltete eine Technologie, wodurch die Fahrbewegeungen des Automobils in Echtzeit in die Virtual-Reality-Inhalte übertragen werden. Dadurch bewegen sich die Insassen auf den hinteren Plätzen dank Virtual Reality zwar in ihrer eigenen Welt, die Fortbewegung erfolgt jedoch synchron zum Fahrverhalten auf der Straße.

 

Bei der Demonstration auf der CES 2019 in Las Vegas zeigt Audi die neue Virtual-Reality-Technologie in Verbindung mit dem Audi e-Tron und einem Weltraum-Szenario. Setzt ein Mitfahrer die VR-Brille auf, befindet er sich in einem Raumschiff. Es handelt sich um das Virtual-Reality-Game „Marvels Avengers: Rocket’s Rescue Run“ (Disney Games und Interactive Experiences). Gibt der Fahrer Gas, beschleunigt ebenfalls das Raumschiff. Folgt eine Rechtskurve, fliegt auch das Raumschiff nach in dieselbe Richtung.

 

Um unterschiedliche Spiele für die Virtual-Reality-Technologie zu realisieren, betreibt Audi über das neugegründete Start-up holoride eine offene Plattform. Darüber erhalten interessierte Entwickler Zugang zu der neuen Technologie. Mit Hilfe eines Software-Development-Kits lassen sich Fahrzeugdaten in Spiele integrieren. Audi plant den Marktstat der Technologie innerhalb der nächsten drei Jahre. Für die Verwendung auf der Rückbank sollen sich handelsübliche VR-Brillen eignen.

 


 

Quellen:

 https://www.connect.de/news/audi-vr-plattform-demonstration-auto-holoride-ces-2019-3199195.html

https://t3n.de/news/auto-audi-virtual-reality-1136181/